_DSC1975_final_edited_edited.jpg

„Wissenschaft ist die einzige Garantie dafür, daß unsere Erkenntnisse über Unternehmen auch an dem Tag noch Bedeutung haben, an dem irgendein Berater das nächste Management Schlagwort unter die Leute bringt. Da kann man dann schon mal verzeihen, daß Forscher oftmals kleinere Schritte machen, die aber sicher.“

 

Markus Reitzig

Markus Reitzig war ausgebildeter Natur- und angehender Rechtswissenschaftler, bevor er sich den Sozialwissenschaften verschrieb. Nach Studien der Chemie (Abschluss als Diplom-Chemiker) und Rechtswissenschaften absolvierte er ein postgraduales Studium in betriebswirtschaftlicher Forschung (Abschluss als MBR) und promovierte zum Doktor der Staatswissenschaften (Dr.oec.publ.).

Sein multidisziplinärer Hintergrund erlaubt Markus, Fragestellung an der Schnittstelle zwischen Technologie, Strategie und Organisation in so großer Tiefe zu untersuchen, daß nahezu alle seiner Studien in den weltweit führenden Fachzeitschriften seines Faches veröffentlicht worden sind.

 

Die ca. 10-köpfige Arbeitsgruppe, die Markus an der Universität Wien leitet, widmet sich vier großen Themenbereichen an eben jener Schnittstelle, und greift dabei methodisch auf alle Ansätze der sozialwissenschaftlichen Forschung zurück

(mathematische Modellierungen, Computersimulationen, kleinzahlige Datenanalyse, großzahlige Datenanalyse, Feld- und Laborexperimente):

Unternehmensstrategie

Unternehmensstrategie – geht der Frage nach, wie Firmen, insbesondere durch die Wahl ihres Organisationsdesigns, Wettbewerbsvorteile kreieren können; hat zum Ziel, Mechanismen zu beschreiben, die Topmanagern erlauben, sich von der Konkurrenz abzusetzen; beleuchtet aktuell, wie Trends zu offener Innovation, zum Einsatz künstlicher Intelligenz, globaler Vernetzung, Plattformen zu Veränderung im Verständnis über das führen, was Topmanager tun sollten.

Neueste Publikationen:

“Surrendering Control to Gain Advantage: Reconciling Openness and the Resource-based View of the Firm.” (with Alexy, O., West, J., and Klapper, H.), Strategic Management Journal 39/6 2018, 1704-1727. [FT50] [UTD]

 

 “Corporate Hierarchy and Vertical Information Flow Within the Firm – a Behavioral View”
(with Maciejovsky, B.), Strategic Management Journal, 36/13 2015, 1979-1999. [FT50] [UTD]

 

“Knowledge Worth Having in ‘Excess’: The Value of Tacit and Firm-specific Human Resource Slack,” (with Lecuona Torras, R.),

Strategic Management Journal, 35/7 2014, 954-973. [FT50] [UTD]

 

“Firms’ Counterintuitive Appropriation Strategies – Private-Collective Innovation and Competition” (with Alexy, O.)

Research Policy, 42/4 2013, 895-913. [FT50]

Organisationsdesign

Organisationsdesign – beschäftigt sich mit der Frage, wann gewisse Muster von Arbeitsteilung und Kollaboration funktionieren; hat zum Ziel, Strukturen, Prozesse und Regeln zu beschreiben, die Topmanager vorgeben können, um ein gegebenes Ziel zu erreichen; beleuchtet aktuell, wie Strukturen der Zukunft aussehen müssen, damit gutausgebildete Kreative schnell produktiv sein können; entzaubert Schlagwörter wie holocracy, füllt Agilität mit Leben, zeigt die Möglichkeiten und Grenzen flacher Organisationen auf.

Neueste Publikationen:

“Authority and Search in Organizations,” (with Richter, V., Janjic, R., Keck, S., Klapper, H.), Working Paper, 2020.

 

“The Emergence of Organizational Design Solutions,” (with Alexy, O., Pötz, K., and Puranam, P.), under review.

 

“On the Effects of Authority on Peer Motivation: Learning from Wikipedia” (with Klapper, H.)

Strategic Management Journal 39/8 2018, 2178-2203. [FT50] [UTD]

 

“What’s “New” about New Forms of Organizing?,” (with Puranam, P., and Alexy, O.),

Academy of Management Review, 39/2 2014, 162-180. [FT50] [UTD]

Gruppenentscheidungen

Gruppenentscheidungen – beschäftigt sich mit der Frage, wie Kollektive gemeinsam bessere Entscheidungen treffen können als Einzelpersonen; hat zum Ziel, Prozesse und Regeln zu beschreiben, die präzisere und zielführendere Entscheidungen von Komitees ermöglichen; beleuchtet aktuell Fragen nach den Möglichkeiten und Grenzen der wisdom of the crowd, oder netzwerkartigen Strukturen.

Neueste Publikationen:

“Organizational Decision-Making” (with Klapper, H., Maciejovsky, B., Puranam, P.), under review.

 

“The Organization of Persuasion Processes – Experimental Evidence” (with Klapper, H., Maciejovsky, B., and Puranam, P.), Working paper

 

“Political-Decision Making – a Simulation Approach” (with Lego, T. and, Klapper, H.), Working paper

Innovation / IP

Management von technischer Innovation und geistigem Eigentum – beschäftigt sich mit der Frage, wie neue Technologien in Produkte überführt werden können, und wie Rechte auf Technologien profitabel von Innovatoren eingesetzt werden können; hat zum Ziel, FuE Managern Entscheidungshilfen für die Verwertung hausinterner Erfindungen zu geben; beschäftige sich in der Vergangenheit mit der Bewertung von Patenten und der Beschreibung der Strategien von und gegen Patenttrolle

Neueste und ältere Publikationen:

“AI and ML – Empirical Evidence on Recent Labor Market Effects” (with Mitroi, V.)

To be submitted

 

“On Sharks, Trolls, and Their Patent Prey – Unrealistic Damage Awards and Firms’ Strategies of ‘Being Infringed’” (with Henkel, J. and Heath, C.),  Research Policy, 36/1 2007, 134-154. [FT50]

 

“Improving Patent Valuation Methods for Management – Validating New Indicators by Analyzing Application Rationales”,  Research Policy, 33/6/7 2004, 939-957. [FT50] [PhD]